Startseite | Kontakt | Impressum

Authentisch Masculin - der Sommeranzug

Leichte Schurwollstoffe haben sich seit langem als ideales Material für Sommerstoffe durchgesetzt. Stoffe wie der sogenannte Super 100 oder noch leichtere Qualitäten verbinden die positiven Eigenschaften der Schurwolle mit sommerlicher Luftigkeit. Mit leichter und leichtester Schurwolle ist es möglich, weitgehend knitterfrei durch den Sommer zu kommen.
Wer zum ersten Mal einen extrem leichten, halbgefütterten italienischen Sommeranzug anprobiert, wundert sich, dass aus einem solchen Hauch von Stoff überhaupt ein Anzug gemacht werden kann. Wenn dann der Anzug richtig passt - sei es, weil die richtige Größe vorrätig ist, sei es, dass man Maßkonfektion bestellt hat oder den Anzug gar nach den eigenen Maßen hat anfertigen lassen - dann erkennt man mit Staunen, dass dieses Leichtgewicht genauso perfekt sitzt wie der Anzug für den Herbst oder gar den Winter. Beim Gehen spürt man, wie einem der kühlende Wind um die Beine weht, auch das Licht fällt förmlich durch die Jacke, und die Ärmel sind so dünn, dass die Umschlagmanschette des Hemdes im Vergleich schwer zu tragen ist. Wenn man an seinem Hosenbein zu den Schuhen herunterschaut, kann man die Leichtigkeit ja sogar den Boden durchscheinen sehen. Wir reden wohlgemerkt von einem Anzug aus Wolle, allerdings so leichter Wolle, dass sie fast wie ein Hemdenstoff wirkt, wobei es zu einem Hemdenstoff aus Baumwolle nicht knittert. Diese Materialien für extrem leichte Cool Wool Anzüge werden aus Australischer Wolle gewonnen und gewoben. Die Namen für den Sommer 2015 lauten unter anderem Condor, Eton aber auch Golden Ribbon. Die Schwere eines Rapports beträgt zwischen 220 und 240 gr.

Natürlich gibt es Sommeranzüge auch aus anderen Materialien, wie Cashmere, Seide, Mohair und Baumwolle. Doch Tropical-Tuch aus reiner Schurwolle ist für einen Anzug, den man im Sommer jeden zweiten Tag ins Büro anziehen möchte, das beste Material.

Lassen Sie uns noch Mohair ansprechen. Mohair wird wie Cashmere aus den Haaren einer Ziege gesponnen und gewebt. Dieses Material ist extrem elastisch und knittert noch weniger als Merinowolle, deshalb ist es ideal für korrekte Sommeranzüge. Die meisten Männer kennen Mohair als typischen Smoking-Stoff - bei dem schwarzen oder tiefblauen Abendanzug fällt der Glanz des Gewebes besonders auf. Und gerade wegen dieses charakteristischen Glanzes kann man sich Mohair nicht so recht für die Tagesgarderobe vorstellen. Ganz anders bei der Baumwolle - Baumwolle trägt sich im Sommer angenehm kühl und stellt deshalb ein ideales Material für leichte Anzüge dar. Die typischen hellen Baumwollanzüge haben aber den großen Nachteil, dass sie schnell knittern. dies stört vor allem deshalb, weil die Passform des Anzugs darunter leidet. Zum Beispiel werden durch Ziehharmonikafalten an den Armbeugen und Kniekehlen die Ärmel und Hosen schnell zu kurz. Viele nehmen aber wegen des luftigen Tragegefühls der Baumwolle all diese Nachteile in Kauf oder empfinden sie gar nicht als solche. Neu für den Sommer 2015 wurde ein Gemisch aus Cotton & Kapok von einem Belgischem Unternehmen entwickelt.
Die Verbindung von Baumwolle und Kapok (meistens 85% BW und 15% Kapok) bringt eine besondere Haptik in der Optik und macht sehr Neugierig durch die neue Einzigartigkeit. Der Kapokbaum wird auch Wollbaum bezeichnet. Der Kapokbaum wird erst seit kurzer Zeit kultiviert. Aus ihm wird Kapok gewonnen. Die Kapokfasern haben eine Länge von 10 bis 35 Millimeter und bestehen zu 64 % aus Cellulose und Hemicellulose. Aufgrund ihres Wachsüberzugs sind sie wasserabweisend. Ein einzelner Baum liefert pro Jahr ungefähr 20 kg reine Fasern. Ohne weitere Behandlung können diese als Füllmaterial für Rettungsringe und Schwimmwesten oder als Polster- und Isoliermaterial genutzt werden. Mit Behandlung und Ausrüstung kann man daraus wunderschöne Sommeranzüge fertigen. Die Schwere des Rapports beträgt 270 gr.


Atikel bei B4B Schwaben

  Personal Cut